Deutschland, das Land der Simulationsspiele

SimulationenSchaut man in die Verkaufscharts von PC-Spielen in Deutschland, so dürfte einem eins auffallen. So gut wie zu jedem beliebigen Zeitpunkt findet sich min. eine Simulation in den Top Ten. Ob nun Landwirtschaftssimulator, Euro Truck Simulator, Flugsimulator oder der kürzlich stark gehypte Goat Simulator, irgendein Vertreter dieser Klasse findet sich immer unter den beliebtesten Spielen in Deutschland. Und auch wenn der ein oder andere Hardcore Gamer diese Spiele belächelt, halten sie sich doch standhaft auf den vorderen Plätzen und scharen eine riesige Fangemeinde hinter sich.

Eines der beliebtesten Sub-Genres sind die Zug-Simulationen. Wie auch bei den anderen ist Microsoft hier mit seinem Train Simulator vertreten, aber natürlich gibt es auch hier deutsche Firmen, die die hiesige Simulationsverliebtheit bezeugen. So zum Beispiel das Eisenbahn-Browsergame Rail Nation. Das Besondere an diesem Spiel ist der Online Aspekt, durch den man sich, ähnlich wie in MMORPGs, mit anderen Spielern verbünden kann.
Warum sind Simulationen...
Warum sind Simulationen…Das aber wahrscheinlich bekannteste Simulationsspiel, der Landwirtschaftssimulator kommt aus der Schweiz. Die Spielereihe, die erstmals 2008 erschien, gilt als eine der Erfolgreichsten Deutschlands und bereits die 2011er Version wurde über 250.000 mal verkauft. Kleinreden kann man das Phänomen also nicht, auch wenn Google bei der Eingabe „Warum sind Simulationen“ die Wörtchen „so schlecht“ ergänzen will.

Aber nicht nur in Deutschland sind Simulationen so erfolgreich. Auch in England erfreuen sich die Spiele großer Beliebtheit. Dort gibt es mit der World of Simulations sogar eine ganze Zeitschrift, die sich mit dem Thema befasst.

Der Grund für diese Beliebtheit könnte darin liegen, dass man etwas tun kann, was man schon immer wollte, ohne wirklich dafür Arbeiten zu müssen. So erklären viele Fans der Zugsimulationen, dass sie immer schon Lockführer werden wollten. Auf diese Weise lässt sich dieser Traum ausleben, ohne dass man diesen Beruf selbst ergreifen muss.

Im Großen und Ganzen sind Simulationsspiele also ein nicht zu unterschätzendes Genre, mit großer Fanbase, das dabei helfen kann seine Kindheitsträume, wenn auch nur virtuell, zu erfüllen.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.