Linux Pinguin Cover

Löst Linux Windows als Gamer Betriebssystem ab?

Linux Pinguin CoverIn letzter Zeit wird immer häufiger Kritik am nächsten Microsoft Betriebssystem Windows 8 geübt. Vor allem die Gaming Branche stellt sich gegen das System. Könnte das zur großen Chance für den Underdog Linux werden? Wird sich die Spielebranche nun auf das Open-Source System konzentrieren? Der Frage gehen wir heute nach.

Windows 8 Kritik

Angestoßen hat diesen Aufstand der Geschäftsführer des Spieleentwicklers und Steam Betreibers Valve, Gabe Newell. Newell hatte öffentlich seine Sorge davor verlauten lassen, dass Microsoft Windows 8 nach dem Vorbild von Apple zu einem geschlossenen System machen könnte. Die Sorge stützt sich hauptsächlich auf den Windows App Store, den Microsoft mit Windows 8 starten wird. Nun könnte man natürlich meinen Newell hat lediglich Angst vor einem neuen Steam Konkurrenten, der die Gewinnspanne seines Spiele Downloadshops drücken könnte, jedoch steht Newell mit seiner Angst nicht ganz alleine da. Auch Blizzard, der Entwickler von Hits wie World of Warcraft, Starcraft 2 und Diablo 3, hat Zweifel an Windows 8 geäußert und auch der Minecraft Erfinder Notch hat Sorge, dass durch den Windows App Store die Indie Entwickler aussterben könnten.

Linux als das nächste Gamer System

Bei so einer Angst vor dem nächsten Windows System, suchen die Entwickler natürlich händeringend nach einer Alternative. Diese zaubert Valve auch sogleich aus dem Ärmel hervor: Man will in Zukunft Steam und die zugehörigen Spiele für das Open-Source Betriebssystem Linux verfügbar machen. Dafür hat der Entwickler eigens ein Linux Team zusammengestellt, welches zunächst Steam und den Titel Left 4 Dead 2 auf Linux portieren soll.
Und sogleich kommt auch die erste Erfolgsmeldung von dem Team: Left 4 Dead 2 läuft auf Linux schneller als auf Windows.

Die Trägheit der Nutzer

Es ist zunächst einmal sehr zu begrüßen, dass endlich mal jemand auf die Idee kommt, Games auf Linux zu übertragen, denn so gibt es vielleicht ein paar mehr Leute, die auf das kostenlose und quelloffene System umsteigen. Linux ist meiner Meinung nach ein fantastisches Projekt und hat Unterstützung verdient. Leider fürchte ich jedoch, dass trotz des Vormarsches von Valve Linux weiterhin ein Nischendasein führen wird, denn die meisten Nutzer bleiben höchst wahrscheinlich, lieber bei ihrem jetzigen System als auf Linux umzusteigen. Für Windows User ist die Umgewöhnung einfach zu groß, als das sich der Mainstream auf Linux verlagern könnte. Außerdem ist ein Spiel nun wirklich nicht viel. Aber es ist ein Anfang und vielleicht wird es in ferner Zukunft Linux doch noch einmal schaffen Windows, zu überholen.

Fazit

Linux wird es in nächster Zeit wohl kaum schaffen, Windows als Gamer Betriebssystem abzulösen. Stattdessen wird wohl Windows 7 in nächster Zeit für Spieler das Nummer 1 OS bleiben. Jedoch könnte durch die Initiative von Valve die Anzahl an Spielen für Linux um einiges zunehmen und das System so für viele interessanter werden.